Ausgabe #61: Marktanalyse Hörgeräte – Hör mal, wer da hämmert

(williamsje, Pixabay, Pixabay Lizenz)


Ihr werdet sicher das eine oder andere Mal schon mitbekommen haben, dass ich den Markt für Hörgeräte sehr spannend finde. In meinem letzten Artikel schaffte es Cochlear auf die Liste meiner Hidden Champions. Aus diesem Grund möchte ich euch etwas näher mit dem Marktpotential von Hörgeräten vertraut machen. Also Lauscher auf!


Demografischer Wandel

Ein gewichtiger Grund wieso ich glaube, dass der Hörgerätemarkt boomen wird ist schlicht und ergreifend der demografische Wandel. Die durchschnittliche Lebensdauer nimmt rapide zu und die Weltbevölkerung ist auch im hohen Alter noch darauf bedacht ihre Lebensqualität zu halten.

(Lebenserwartung 1960, Vgl. Our World in Data: https://ourworldindata.org/life-expectancy)
(Lebenserwartung 2015, Vgl. Our World in Data: https://ourworldindata.org/life-expectancy)


Allein wenn man 1960 mit 2015 vergleicht, ist das ein erheblicher Anstieg und Prognosen deuten darauf hin, dass die durchschnittliche Lebensdauer immer weiter ansteigt. In Deutschland steigt die Lebensdauer laut Prognosen bis 2060 um ca. fünf Jahre. Während dann Frauen 89 Jahre alt werden, schaffen es Männer durchschnittlich immerhin auf 85 Jahre.(Vgl. Statista: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/273406/umfrage/entwicklung-der-lebenserwartung-bei-geburt–in-deutschland-nach-geschlecht/) Auch die Schwellenländer und ehemals ärmeren Länder weisen eine zunehmende Steigerung der Lebenserwartung auf.


Lärm

Ein weiterer makroökonomischer Grund für das Wachstum des Hörgerätemarktes ist die Zunahme von Lärm durch bspw. Bauprojekte in boomenden Städten. Die Lärmbelästigung weltweit steigt extrem und ist auch für einen Großteil von Hörschädigungen verantwortlich.

(Städte mit höchster Lärmbelästigung, Vgl. World Economic Forum: https://www.weforum.org/agenda/2017/03/these-are-the-cities-with-the-worst-noise-pollution/


Was man an der Grafik sieht ist, dass Lärmbelästigung logischerweise sehr stark mit Hörverlust korreliert. Gerade in den stark wachsenden Mega-Metropolen in China steigt die Lärmbelästigung rapide an und die öffentliche Wahrnehmung für das Problem Hörverlust ist nicht gerade hoch.
Doch warum tragen dann relativ wenige Menschen ein Hörgerät, wenn sie eines bräuchten?


Abneigung

Die Meisten kennen sicherlich noch Bilder mit älteren Menschen, die einen riesigen Hörtrichter benutzt haben. Die sahen per se erst einmal ziemlich unpraktisch aus und viele meinen immer noch, dass Hörgeräte groß und auffällig sind.

(Beispiel heutiger Hörhilfen, Vgl. Audiology Center of Yardley: http://audiologycenterofyardley.com/category/hearing-aids-2/page/23/)


Nachfolgend aufgelistet sind die häufigsten Gründe, wieso Menschen keine Hörgeräte benutzen:

“To put this in perspective, there are several factors that can influence one’s reluctance to seek professional advice/treatment for any hearing impairment; these dynamics include:

  • Pride – an unwillingness to admit they could be hearing-impaired
  • Vanity – believing that they are too young to have any hearing loss
  • Non-Awareness – linking any hearing issues to environmental factors
  • Misconception – the presumption that hearing aids do not/will not help
  • External Influences – negative opinions voiced by dissatisfied individuals
  • Cost – a focus on the purchase price rather than a long-term investment”

(Vgl. Bravo! Hearing Centre: https://www.bravohearing.com/why-people-may-be-reluctant-to-wear-hearing-aids/)

Ein aus heutiger Sicht gewichtiger Grund für den weltweit gestiegenen Einsatz von Hörgeräten ist ihre (Un)Sichtbarkeit. Während früher klobige Geräte zum Einsatz kamen, sind Hörhilfen heute in aller Regel fast nicht mehr zu erkennen. Der Trend geht immer mehr dahin, dass die Gründe kein Hörgerät zu tragen schwinden. Da die Geräte immer kleiner werden und die Kosten auch sinken, sinkt die Hemmschwelle ein Gerät zu tragen.


Der Hörgeräte-markt

Der Markt für Hörgeräte wächst rasant.

(Marktanteil Hörgeräte nach Umsatz, Vgl. Artizon: https://www.arizton.com/market-reports/hearing-aids-market)


Prognosen zufolge soll der weltweite Umsatz mit Hörhilfen 2023 bereits 9,25 Mrd. $ betragen. Hier ist enormes Umsatzpotential vorhanden.

(Hörverlust und Hörgeräte-Gebrauch in den USA, Vgl. NIH: https://www.nidcd.nih.gov/shareable-images/infographic-hearing-loss-and-hearing-aid-use)


Bereits jeder sechste US-Bürger über 18 klagt über schlechteres Hörvermögen. Alleine in den USA könnten ca. 29 Millionen Menschen von Hörgeräten profitieren. Noch gibt es viele Abneigungsgründe, wie weiter oben beschrieben. Allerdings schwindet der Widerstand und das Tragen eines Hörgerätes wird immer mehr salonfähig.


Global players

(Hörgeräte-Hersteller, Vgl. Hearingtracker.com: https://www.hearingtracker.com/best-hearing-aid-brands-in-2019)


Es gibt sehr viele Player auf dem Markt, die unterschiedliche Marken vertreiben. Die Top 6 Hörgerätehersteller nach Marktanteil 2018 sind Folgende:

(Top Hörgerätehersteller nach Marktanteil, Vgl. The Hearing Review: http://www.hearingreview.com/2018/05/industry-consolidation-act-2/)


Wir haben auch ein paar Unternehmen auf unserem Value Radar, namentlich Cochlear, Sonova und William Demant. Vor allem Sonova und Cochlear stechen für mich dabei heraus. Während Sonova den größten Marktanteil besitzt und den Markt dominiert beackert Cochlear mit seinen Implantaten noch einmal ein ganz anderes Feld.

Den Markt für Hörgeräte finde ich persönlich äußerst interessant. Es gibt rasantes Marktwachstum. Das Produkt der Branche finde ich im Großen und Ganzen leicht und verständlich. Außerdem erhöht sich die Akzeptanz von Hörgeräten immer mehr durch deren immer kleinere Bauweise.


Was haltet ihr von Hörgeräten? Habt ihr Aktien von Hörgeräteherstellern auf der Watchlist? Schreibt mir, kommentiert und diskutiert, auch gerne über Facebook und Instagram! Gerne könnt ihr euch auch unserer Facebook-Gruppe The Value Investing Circle anschließen.
Außerdem könnt ihr hier einen Blick auf unser wikifolio werfen.


Abschließend wünsche ich euch wie immer noch einen schönen Tag und viel Spaß und Erfolg beim Investieren! 😉


Euer freundlicher Value Investor aus der bayrischen Nachbarschaft


Andi

Verwandte Beiträge

Comments (4)

Avatar

Hallo, ich wohne in der Schweiz und lese die Empfehlungen unseres lokalen Börsengurus Francois Bloch (Aargauer Zeitung und andere Medien). Hier seine Empfehlung zu Sonova:

https://www.aargauerzeitung.ch/blogs/sonova-mit-rekordhoch-topwert-bis-2022-134357586

Andreas
Andreas

Hallo Peter,

danke für den Input. Es ist immer gut verschiedene Quellen zu nutzen und sich zu Informieren.

Viele Grüße
Andi

Avatar
Christian

Hallo
Entschuldigung, meine Deutsche Keyboard ist verschwunden !
Hier in Australien gibt es ein grosses Amerikanisches Geschaeft, „Costco“. Ich habe mal irgendwo gelesen dass Costco ein von den groessten verkaeufer Hoergeraete in der Welt. Aber welche marke weiss ich nicht.

Ich kenne auch Leute die sehr zufrieden mit Horgerate von Costco sind, weil sie sehr Preisswert sind.

Ich habe leider meine Cochlear Aktien verkauft, dass war ein fehler. Aber jetzt sind sie ziemlich Teur.
Vielleicht bekommen wir wieder eine chance Cochlear billig zu kaufen:

https://www.smh.com.au/business/companies/this-case-will-take-years-to-resolve-cochlear-to-fight-multimillion-dollar-lawsuit-20181105-p50e0s.html

Andreas
Andreas

Hallo Christian,

Costco verkauft auch Hörgeräte von Sonova soweit ich weiß.

Cochlear finde ich aus vielen Gründen sehr interessant. Die Implantante erzeugen noch einmal eine ganz andere Art der „Kundenbindung“. 😉
Der Preis passt mir zurzeit allerdings auch nicht, ich warte weiterhin auf günstige Gelegenheiten.

Beste Grüße
Andi

Leave a comment