Ausgabe #81: Burggraben-Aktie LVMH: #1 Luxusmonopol in der Analyse (von Michael Jakob, AlleAktien)

Servus miteinander,

heute dürfen wir euch einen neuen Gastautor auf unserer Website präsentieren.
Wir selbst sind große Fans von AlleAktien.de und nutzen diese Plattform regelmäßig.
Die beiden AlleAktien-Gründer Michael C. Jakob und Jonathan Neuscheler stehen dabei als ehemalige Aktienanalysten von McKinsey&Company/LBBW für eine neue Form von seriösen, ausführlichen und einzigartig gut recherchierten Aktienanalysen für Privatanleger.

Umso mehr freuen wir uns nun, AlleAktien Gründer Michael C. Jakob für eine Kurzanalyse zum Qualitätsunternehmen LVMH gewonnen zu haben. Denn er selbst ist leidenschaftlicher Investor in der Luxusindustrie und hat unzählige Luxusunternehmen analysiert und bei McKinsey beraten.


[Viel Spaß beim Lesen wünschen euch Andi & Dani!]

Louis-Vuitton-Paris_Titelbild
(Sparkx 11 at English WikipediaLouis-Vuitton-Paris, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons)
alleaktien-logo

Burggraben-Aktie LVMH: #1 Luxusmonopol in der Analyse (von Michael Jakob, AlleAktien)

Liebe Aktionäre und Freunde von Bavarian Value,

ich freue mich besonders, euch heute ein echtes Qualitätsunternehmen präsentieren zu dürfen. Ich bin selbst langfristiger Investor in LVMH und möchte euch einige Gründe zeigen, warum das der Fall ist.

LVMH war in den letzten 10 Jahren ein Tenbagger: Von 35 EUR (2009) auf 350 EUR (2019) in 10 Jahren. Warum war LVMH in den letzten Jahrzehnten so erfolgreich und wird der Kurs auch weiterhin steigen?

LVMH_Chart
LVMH_Tasche
Zu LVMH gehören über 70 Luxusmarken, uA. Louis Vuitton, Givenchy, Fendi, Sephora, Rimova-Koffer, Dior, KENZO, Celine, und Dior. Auch die Champagner-Marke Dom Perignon gehört zum Luxuskonglommerat. Was alle Produkt gemeinsam haben: Sie sind die exklusivsten und „begehrenswertesten“ Marken im jeweiligen Segment, durch künstliche Verknappung und Partnerschaften mit Meinungsmachern/Influencern wie etwa Ariana Grande.
(Quelle: LVMH; https://www.lvmh.com/news-documents/news/louis-vuitton-artycapucines-collection-invites-six-artists-to-revisit-the-iconic-capucines-bag/ )

Was ist LVMH Louis Vuitton Moët Hennessy?

LVMH Louis Vuitton Moët Hennessy ist ein französisches Unternehmen und der größte Luxuskonzern der Welt. Mit mehr als 70 Luxus-Marken sind sie in den fünf Geschäftsbereichen Mode, Uhren, Parfüme, Luxus-Retail, und Getränke (Weine und Spirituosen) tätig.


LVMH Unternehmens-Strategie einfach erklärt

Milliardär Bernard Arnault hat bei LVMH alles richtig gemacht. Er hat das erste Luxus-Konglomerat der Welt geschaffen, das von allen Konkurrenten kopiert wird. Er hat verstanden: Wenn du Exklusivität erschaffst, dann werden alle anderen Geschäftsbereiche spielend leicht: Marketing, Partnerschaften, Strategie, Nachhaltigkeit, die besten Mitarbeiter finden und: Die höchsten Gewinnmargen werden möglich.

AlleAktien-LVMH-Louis-Vuitton-Moet-Hennessy-Marken-Marke-Haus


LVMH Louis Vuitton Moët Hennessy ist zuallererst ein Fashion-Unternehmen: Fast 40% des Umsatzes entstammen Kleidung und Taschen. Weitere 30% entstammen der Retail-Kette Sephora, die Parfums und Kosmetik vertreibt und unter Frauen jung und alt äußerst beliebt ist. Das drittgrößte Umsatzsegment sind eigene Parfume (z.B., Dior, Celine) und Kosmetik (Lippenstifte, Lidschatten, Handcremes, …) mit ca. 13% des Umsatzes.

Mit Getränken (Champagner, Whisky, Rum, …) und Schmuck (Uhren, Ketten, …) werden nur etwa 20% erwirtschaftet.

Entscheidend für uns Investoren ist also vor allem: Wie gut läuft das Fashion-Geschäft (Louis Vuitton, Fendi, Givenchy, KENZO, PINK, Loro Piana, …) und der Kosmetik-Retail Sephora. Wer sich für Kosmetik interessiert sollte sich unbedingt auch L’Oreal (Aktienanalyse) näher ansehen, der weltweite #1 Kosmetik Konzern mit fast 30% jährlichem Wachstum in Asien.

AlleAktien-LVMH-Louis-Vuitton-Moet-Hennessy-Aktie-Analyse-Kauf-Verkauf-Umsatz-nach-Geschaeftsbereich-1024x685

LVMH Aktie Bewertung und Aktienanalyse

AlleAktien-AAQS-AlleAktien-Qualitaetsscore-LVMH-Louis-Vuitton-Moen-Hennessy


LVMH ist ein echtes Qualitätsunternehmen und erreicht alle 10 von 10 Qualitätspunkten in der AlleAktien Qualitätsscore. Hohes Umsatz- und Gewinnwachstum bei geringer Verschuldung, hoher erwirtschafteter interner Rendite, unkopierbaren Burggräben und geringer Volatilität in Krisenzeiten machen LVMH unter Aktionären so beliebt und zu einem wahren Qualitätsunternehmen. Umsatz und Gewinn schneiden durch die Finanzkrise 2008 wie Butter, als hätte es diesen Einbruch nicht gegeben. Analysten erwarten aktuell 13,1% Rendite pro Jahr.

AlleAktien-Peter-Lynch-Aktie-Kategorie-Strategie-3-Nicht-Zykliker-Fast-Grower


LVMH ist ein typischer Fast Grower. Hohes EBIT- und Gewinnwachstum von >10% und ein intaktes Wachstumsverhalten sind klare Kennzeichen. Das Hauptrisiko ist ein sinkendes Wachstum, welches jedoch nicht in Sicht ist. Wer 2003 oder später zur Finanzkrise 2008 gekauft hat, der hat mit LVMH jetzt einen Tenbagger (Verzehnfachung des Kurses) im Portfolio.


LVMH Video-Analyse: AlleAktien X Sparkojote

Gemeinsam mit Thomas dem Sparkojoten habe ich auch eine kurze Videoanalyse auf Youtube hochgeladen, die ich euch ans Herz legen möchte. Im Video besprechen wir vor allem den Burggraben, die Marken, sowie wann man am besten kaufen sollte.

(Quelle: YouTube)

LVMH Fazit und AlleAktien Vorstellung

Die Bewertung ist selbst für ein Unternehmen mit massivem Burggraben sehr hoch (aktuelles KGV ca. 27; KGVe ca. 23). Für mich bedeutet dies sehr klar: LVMH kommt auf die Watchlist. Ich werde kaufen, wenn LVMH deutlich unter der durchschnittlichen Bewertung (letzte 10 bis 15 Jahre) liegt. Konkret: Unter einem Kurs von 250 EUR.

Ob LVMH ein Investment wert ist, hängt fundamental von Ihrer erwarteten Rendite ab. Beim aktuellen KGVe von 23 können Sie eine Rendite von ca. 4% erwarten. Für jede 100 EUR, die Sie investieren, erwirtschaftet LVMH 4 EUR pro Jahr. In meinen Augen ist das eine sehr hohe Rendite, wenn man die Sicherheit (keine Verschuldung) und Verlässlichkeit (Dividenden nie gesenkt, Umsatz und Gewinn steigen durch Krisen hinweg) der Anlage berücksichtigt. Wer sich mit 4% pro Jahr Rendite für ein quasi-sicheres Investment zufrieden gibt, der sollte hier zuschlagen.

Und: Auch die Bewertung (das hohe KGV) wird wie sich historisch zeigt auf hohem Niveau von 23 – 30 bleiben. Dadurch erzielt man einerseits „sichere“ 4% Cashflow-Rendite plus ca. 8% – 10% Bewertungsgewinne. So kommt insgesamt eine Rendite von 12% – 14% pro Jahr zustande.

Aus meiner Sicht eine hervorragende Alternative zu Berkshire Hathaway oder dem S&P500 (breite Diversifikation), und natürlich eine perfekte Alternative zu Anleihen und Sparbuch aufgrund der Rendite-Möglichkeiten.


Die vollständige LVMH Aktienanalyse gibt es auf AlleAktien.de

AlleAktien-Logo-Aktien-Analysen-Börsenbrief-Jonathan-Neuscheler-Michael-Jakob
Jonathan Neuscheler und Michael Jakob stehen als Aktienanalysten und Unternehmer für die Ehrlichkeit und Integrität von AlleAktien, sowie der Unabhängigkeit der Analysen. Wir tun was wir sagen, und sagen war wir tun. Unser Ziel ist es, hervorragende Aktienanalysen und langfristige Investmentideen für Privatanleger auf AlleAktien.de zu veröffentlichen, um dich zu einem noch erfolgreicheren Investor zu machen.
Alle langfristigen Aktienanalysen entdecken


Dieser Artikel wurde verfasst von Michael Jakob von AlleAktien.


Disclaimer


Hinweis nach §34b WpHG: Wir können teilweise selbst direkt oder indirekt im Besitz der angesprochenen Wertpapiere sein. Die Unternehmensanalyse stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Risikohinweis: Die analysierten Aktien unterliegen Kursschwankungen. Im Extremfall ist auch ein Totalverlust möglich.

Verwandte Beiträge

Leave a comment