Scroll Top

Bavarian Value News 19.01.2024: Review wikifolio “World Wide Value” – 7.0 Jahre

wikifolio „World Wide Value“ by BavarianValue (Stand: 13.01.2024)


Willkommen zum jährlichen Review unseres wikifolios “World Wide Value”:

(Datenbasis: www.comdirect.de)

2023 war auf den ersten Augenblick – wie von Ken Fisher schon Mitte 2022 angekündigt – ein sehr erfolgreiches Börsenjahr. Seit dem 13.01.2023 (unser „wikifolio-Jahr“ beginnt immer am 13.01., da es da Geburtstag hat) hat bspw. der iShares Core MSCI World ca. 17% und der iShares Core S&P 500 fast 21% zulegen können. Für uns waren die letzten 12 Monate mit einem Plus von ca. 14% ebenfalls erfolgreich, jedoch konnten wir mit diesen beiden Benchmarks ehrlicherweise nicht mithalten. Woran lag das? Es lag an den glorreichen Sieben – the Magnificient Seven „in cool“, also praktisch die neuen FAANG (Facebook (jetzt Meta), Amazon, Apple, Netflix, Google (jetzt Alphabet)). Diese bestehen jetzt aus Apple, Microsoft, Alphabet, Amazon, Nvidia, Meta und Tesla und waren hauptverantwortlich für die überdurchschnittlich gute Performance der bekannten Aktienindices wie MSCI World, S&P 500 und natürlich dem NASDAQ.

(5-Jahresperformance der Magnificient Seven zum 06.11.2023; Vgl. Visual Capitalist: https://www.visualcapitalist.com/magnificent-seven-stocks/)


Mit Apple, Microsoft & Alphabet, konnten wir zwar ebenfalls davon und mit den beiden zuletzt genannten auch vom KI-Hype profitieren, aber da unsere anderen Positionen nicht zu den sieben Cowboys zählen und wir in den letzten Jahren auch (etwas) mehr auf eine gewisse Diversifikation geschaut haben, haben wir doch ein paar Prozentpunkte an Performance liegen gelassen. Dadurch konnte der MSCI World in den letzten zwölf Monaten etwas davonziehen. Aber dafür haben wir unser Portfolio – zumindest unserer Meinung nach – ein gutes Stück „wetterfester“ gemacht, womit wir und wir hoffen auch unsere Anleger noch entspannter in allen Börsenlagen sein können.


Unsere Positionen


Und um unser wikifolio wetterfester zu machen hat sich in den letzten sechs Monaten doch einiges getan.

Nachkäufe (Position war schon vor dem 13.07.2023 im wikifolio)
Fevertree (Käufe im September, Oktober und Dezember)
Moncler (Käufe im September, Oktober und Dezember)
LVMH (Käufe im September und Oktober)
Diageo (Käufe im September, Oktober und Dezember)
Nintendo (Kauf im September)
Unilever (Käufe im September und Dezember)
Kering (Käufe im September, Oktober und Dezember)
Canadian National Railway (Kauf im Dezember)

Neue Positionen (Erstkauf ins wikifolio nach dem 13.07.2023)
L’Oréal (Kauf im September)
S&P Global (Käufe im September und Dezember)
Rational (Käufe im September und Oktober)
Sonova (Käufe im September und Dezember)
Monster Beverage (Käufe im September und Dezember)
Hershey (Käufe im September, Oktober und Dezember)

Teilverkäufe
Disney (Teilverkäufe im September und Dezember)
Booking (Teilverkauf im Dezember)
Alphabet (Teilverkäufe im September und Dezember)
Apple (Teilverkäufe im September und Dezember)
Mastercard (Teilverkäufe im September und Dezember)

Komplettverkäufe
Bakkafrost (Komplettverkauf im September)

Das sieht auf den ersten Blick etwas so aus als hätten wir unser halbes Portfolio ausgetauscht, aber eigentlich ist es gar nicht so wild. Disney ist zwar aus unseren Top 5, herausgeflogen und wurde durch Booking – trotz kleinem Teilverkauf – ersetzt, aber Apple, Mastercard, Games Workshop & Alphabet bilden weiterhin unsere größten Positionen. In die Top 4 rückte Alphabet anstelle von Disney nach. Wie ihr anhand der Auflistung unserer Teilverkäufe schon gesehen habt, haben wir alle unsere größeren Positionen mit Ausnahme von Games Workshop etwas reduziert – die einen mehr, die anderen weniger. Unsere größte Position ist nun Mastercard, gefolgt von Alphabet & Apple, aber keine Position macht nun mehr als 10% des Portfolios aus. Die Top 5 kommen nun auf knapp 41% (13.07.2023 noch ca. 51%) des Portfolios und die Top 4 noch auf ca. 35% (13.07.2023 noch über 41%). Damit haben wir jetzt einen „Diversifikationsgrad“ erreicht mit dem wir ziemlich zufrieden sind.

Bakkafrost und Disney standen ja letztes Jahr unter besonderer Beobachtung bei uns, da sich beide sozusagen in einem gewissen Umbruch befinden – und wir bei Unternehmen im Umbau bekanntlich kein gutes Händchen haben. Bei den Lachszüchtern von der Faröer Inseln haben wir nach langem Warten weiterhin keine wirklich positive Entwicklung erkennen können und somit die Reißleine gezogen und die Position nun komplett verkauft – und dabei auch gleich noch die komplette Branche von der Watchlist geworfen um unseren Kompetenzkreis zu schärfen. Disney trauen wir den Turnaround zwar weiterhin zu, da auch leicht positive Tendenzen erkennbar sind, aber trotzdem haben wir die Position praktisch halbiert, da sie bei diesem Chancen-Risiko-Verhältnis für unseren Geschmack einfach zu groß war.

Zudem kamen verhältnismäßig viele Neulinge hinzu. Das lag vor allem an folgendem Gedanken. Es ist doch ein Unterschied, ob ein Unternehmen auf der Watchlist steht oder du es im Portfolio hast. Unternehmen, die du im eigenen Portfolio hast, beobachtest du noch ein Stückchen intensiver als die Watchlist-Unternehmen – zumindest geht es uns so. Daher hatten wir die Idee, dass wir Unternehmen, die wir schon lange haben wollten und bei denen auch der Preis nicht komplett jenseits von Gut und Böse ist, einfach mit einer kleinen Position ins wikifolio aufnehmen um sozusagen „einen Fuß in der Tür zu haben“ – auch, wenn der Preis für unsere Ansprüche nicht ganz ideal ist. So haben wir den Anreiz die Unternehmen intensiv(er) zu beobachten für uns verstärkt und wenn der Preis fällt können wir immer noch nachkaufen um auf eine die entsprechende Positionsgröße zu kommen. Und bei der Diversifikation hat uns diese Vorgehensweise ebenfalls ein gutes Stückchen vorangebracht.


Und nu?

Nach sieben Jahren und vielen guten wie auch schlechten Erfahrungen, haben wir das Portfolio so aufgestellt, dass wir sehr zuversichtlich ins neue Jahr und auch darüber hinaus gehen – egal, ob es bergauf oder bergab gehen mag. Auch werden wir nicht versuchen weiter zu diversifizieren, da wir jetzt mit unserem Grad an Diversifikation recht zufrieden sind. Und daher geht es einfach damit weiter, dass wir nach sehr guten Unternehmen zu günstigen Preisen suchen, uns langfristig am Unternehmenserfolg beteiligen und dabei ganz entspannt bleiben – das wir schon immer unsere Devise und daran wird sich auch weiterhin nichts ändern. Nuff said!


Hier geht’s zum wikifolio: https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf10000wwv

Weitere Infos gibt’s hier: http://bavarian-value.de/wikifolio/


Abschließend wünschen wir euch wie immer noch einen schönen Tag und viel Spaß und Erfolg beim Investieren! 😉


Eure freundlichen Value Investoren aus der bayrischen Nachbarschaft


Andreas & Daniel



Disclaimer

Hinweis nach §34b WpHG: Wir besitzen privat teilweise selbst die im wikifolio enthaltenen Aktien. Das wikifolio stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlungen dar.

Risikohinweis: Die in unserem wikifolio enthaltenen Aktien unterliegen Kursschwankungen. Im Extremfall ist auch ein Totalverlust möglich.

Verwandte Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar